INFLA-Berlin - Verein der Deutschlandsammler e. V. - feiert in diesem Jahr sein 85-jähriges Bestehen

 

25. November 2016
Infla-Berichte ausgezeichnet

INFLA-Berlin wurde auf der Internationalen Briefmarken-Börse Sindelfingen Ende Oktober für die Vereinszeitschrift Infla-Berichte mit dem ersten Platz des Rauhut-Literatur-Preises 2016 ausgezeichnet. Der Preis wird seit 2011 jährlich an bis zu zehn Arbeitsgemeinschaften im BDPh verliehen, deren regelmäßige Rundbriefe sich im vergangenen Jahr in Punkten wie hochwertige Gestaltung, Beiträge zur Postgeschichte und forschungsbasierte Inhalte qualifiziert haben. Die erst- und zweitplatzierten ArGen erhalten darüber hinaus von Harald Rauhut, dem Initiator des Preises, einen gestifteten Geldbetrag in Höhe von 1.500 bzw. 1.000 Euro.

In der Begründung heißt es, INFLA-Berlin sei eine der großen klassischen Arbeitsgemeinschaften und präsentiere sich auch so in ihren Rundbriefen: übersichtlich, mit großer Themenvielfalt und sehr gut illustrierten Heften.   

Ohne das Engagement und die Textbeiträge unserer Mitglieder hätten wir diesen Preis nicht erhalten. So zeigt insbesondere der ausgezeichnete Bericht 260 mit Beiträgen von elf verschiedenen Autoren ein großes Themenspektrum, inklusive Beiträgen aus der Schweiz (Walter Trösch) und England (Alec McGrattan).

"Allen voran aber geht ein großer Dank an Harald Mürmann, der neben eigenen Textbeiträgen für die technische Redaktion der Infla-Berichte verantwortlich ist. Gerade auch das optische Erscheinungsbild war bei der Bewertung der Juroren von hoher Wichtigkeit", betonte Josef Bauer, Vorsitzender von INFLA-Berlin.

v.l.: Andreas Wehner, 2. Vorsitzender der zweitplatzierten ArGe AM-Post, Harald Rauhut, Auktionator und Stifter des Preises, sowie Werner März, 2. Vorsitzender von INFLA-Berlin, bei der Entgegennahme des Preises. (Foto: Hans-Josef-Peters)

*

20. November 2016
Neues Buch: „Die Gebührenzettel von 1922 und 1923 aus der Inflationszeit“

Mit Band 72 ist ein weiteres interessantes Buch der INFLA-Bücherei erschienen. Heiner Scheerer, Vereinsmitglied bei INFLA-Berlin und seit vielen Jahren Leiter der Regionalgruppe Baden-Württemberg, befasst sich in diesem Werk mit den Gebührenzetteln der Inflationszeit, einem bislang in der Literatur nur wenig „beackerten“ Gebiet der Inflationsphilatelie.

Mehr zum neuen Buch lesen Sie hier.

Hier können Sie alle Bücher der INFLA-Bücherei bestellen.

Von der "Blauen Mauritius" aus Nürtingen (30. August 1923) - das Porto betrug 60 000 Mark - sind nur drei Belege bekannt. (Abb.: Scheerer)

*

19. November 2016
Mehr-ArGen-Treffen bietet interessante Blicke über den Tellerrand

Fast 100 Philatelisten der Arbeitsgemeinschaften Norddeutscher Postbezirk, Württemberg, Brustschilde, Krone/Adler, Germania, INFLA-Berlin und Saar nutzten Mitte November die hervorragende Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch bei dem von unserem Verein organsierten Mehr-ArGen-Treffen in Espenau bei Kassel. Hier lesen Sie den Bericht zu diesem interessanten und erfolgreichen Treffen.

INFLA-Berlin-Vorsitzender Josef Bauer dankte Monika Barz im Namen aller Teilnehmer für die hervorragende Organisation. (Foto: INFLA-Berlin)

  *

10. November 2016
Termin für die Jahreshauptversammlung 2017 steht

Bitte vormerken!
Die Jahreshauptversammlung 2017 wird vom 19. bis 21. Mai in Berlin stattfinden.
Weitere Infos finden Sie demnächst hier und in den kommenden Ausgaben der Infla-Berichte.

*

18. September 2016
Infla-Berichte Folge 263

ist erschienen und wurde an unsere Mitglieder verschickt.
 
Neben organisatorischen Informationen zum Verein gibt es wieder interessante Beiträge
aus verschiedenen Sammelgebieten auf 48 Seiten.

Den Inhalt und ausgewählte Beiträge Sie unter Infla-Berichte.


*

10. September 2016
Infla-Schablone ist wieder da!


Lange war das nützliche und beliebte Hilfsmittel nicht verfügbar
- dafür bitten wir alle enttäuschten Besteller vielmals um Entschuldigung -
doch jetzt kann die Infla Schablone wieder geliefert werden.

Wobei sie dem Deutschland-Sammler hilft, wieviel sie kostet und wo sie bestellt werden kann,
erfahren Sie hier.

*

4. September 2016
Infla-Bücher wieder lieferbar


Die Bücher der INFLA-Bücherei

Band 3 - Die Schrägdrucke von Danzig und ihre Fälschungen

Band 33
- Bewertung gebrauchter Viererblocks

Band 56
- Drucker- und Druckzeichen auf Germania- und Inflationsbogen
des Deutschen Reiches
(neue erweiterte Auflage)

sind jetzt wieder verfügbar.

Eine Übersicht aller herausgegebenen Bücher der INFLA-Bücherei finden Sie hier.

*

5. Juni 2016
Neuer Vorstand gewählt

Auf ihrer Jahreshauptversammlung am 5. Juni 2016 in Hirschaid haben die Mitglieder von INFLA-Berlin einen neuen Vorstand gewählt. Als 1. Vorsitzender wurde Josef Bauer wiedergewählt. Werner März übernimmt das Amt des 2. Vorsitzenden von Manfred Wiegand, der auf eigenen Wunsch nicht wieder kandidierte. In ihren Funktionen bestätigt wurden zudem Christoph Schäfer als Schatzmeister und Markus Gropp als Schriftführer. Als Beisitzer wählte die Mitgliederversammlung Monika Barz und Michael Grätz.

Mehr über die Jahreshauptversammlung lesen Sie hier und in der Ausgabe 263 der Infla-Berichte, die im September erscheinen wird.

Der neue Vorstand von INFLA-Berlin (v.l.): Markus Gropp, Josef Bauer, Werner März, Christoph Schäfer. (Foto: INFLA-Berlin)

*

1. Januar 2016
Änderungen bei den Infla-Prüfern


Dr. Helmut P. Oechsner und Bernd Meyer haben zum 31. Dezember 2015 ihre Prüftätigkeit für die Ausgaben der Inflationszeit eingestellt. Dr. Oechsner wird seine weiteren Prüfgebiete jedoch unverändert fortführen.

Die aktuellen Infla-Prüfer mit ihren jeweiligen Prüfgebieten finden Sie hier.

*

10. September 2015
Hohe Auszeichnung für Günter Bechtold und Dieter Kamradt

Unsere Vereinsmitglieder Günter Bechtold (Ehrenvorsitzender von INFLA-Berlin) und Dieter Kamradt wurden als Autoren der drei INFLA-Bücherei-Bände „Die Germania-Ausgaben der Inflationszeit“ auf der Rang-1-Briefmarkenausstellung „Bilaterale Deutschland-Großbritannien“ Anfang September in Gotha mit einer Groß-Gold-Medaille geehrt. Die Ausstellung fand im Rahmen des 114. Deutschen Philatelistentages vom 3. bis 6. September 2015 in der thüringischen Residenzstadt statt.

Die Buch-Trilogie behandelt detailliert Geschichte, Besonderheiten und Verwendung der in den Jahren 1920 bis 1922 erschienenen Germaniamarken und bietet nicht nur Spezialisten viel Neues, Überaschendes sowie zahlreiche wertvolle Daten, Fakten und Hinweise.

Interessierte Sammler können die Bände 66-1 bis 66-3 sowie andere Ausgaben der INFLA-Bücherei hier käuflich erwerben.

*

Sonderausstellung zur Nationalversammlung in Weimar
Seit 2014 bis voraussichtlich Anfang 2019 zeigt das Stadtmuseum Weimar
eine Sonderausstellung zur Weimarer Nationalversammlung im Jahr 1919.
 
Bei der Vorbereitung dieser Ausstellungen waren auch Mitglieder von INFLA-Berlin beteiligt.

Weitere Informationen zur Ausstellung